©Jane König

GLANZVOLL MIT JANE KÖNIG

11. April 2019

Anzeige / Werbung mit Affiliate Links

Bis ich echten und auch hochwertigen Schmuck getragen habe, war ich immer der Überzeugung, dass ich mit Modeschmuck vollkommen zufrieden bin - bis ich das erste Mal auf Jane König gestoßen bin. Sie ist wirklich eine großartige Designerin und ich bin spätestens seit meinem Blogpost vor gut einem Jahr ein großer Fan von ihr! Falls ihr mehr über sie erfahren wollt, klickt hier! Mittlerweile bin ich der festen Überzeugung, dass ich mehr brauche, als nur Modeschmuck, etwas was länger als einen Sommer hält. Seit der ersten Kette von Jane König weiß ich auch warum: hochwertiger, raffinierter und schöner. Es hat eben auch nicht jeder. Seither habe ich meinen Schmuckkauf immens eingestellt und falls ich etwas kaufe, dann nur etwas Langlebiges. Letztens habe ich mir ein wenig Modeschmuck bestellt, aber ich komme einfach nicht mehr ran. Aber zurück zu Jane König! Mindestens einmal im Jahr bringt sie neue Stücke auf den Markt. Natürlich neu, aber trotzdem Jane König. Selbst wenn Schmucktrends aufkommen, zieht sie ihre Linie durch und kommt gerade deswegen an! Denn bei teureren Stücken ist es wichtig, dass sie zeitlos sind. 2019 gibt es sogar die ersten Männerprodukte mit der Linie King Jane. Wenn ich ehrlich bin, ich würde sie sofort tragen und finde es toll, dass sie trotz ihrer sehr geschlechterneutralen Produkte eine eigene Linie gelauncht hat! 

Aber auch die anderen Produkte sind wunderschön. Es gibt zum Beispiel eine neue Choker-Kette in Gold oder Silber. Durch ihr „drahtiges“ Design, die vielen Fäden, deren Weg man verfolgen möchte, ergibt es einen echten Hingucker. Für Jane König ein echtes Statement-Stück und das erste dieser Art. Dazu passend gibt es die Ohrringe. Ein dynamisches geometrisches Muster und trotzdem eine ruhige Klassik auf Dänisch. 

Weitere Künste der Geometrik sind die Bead Twist Ohrringe und die Chunky Bead Kreolen, welche etwas größer sind. Zu deutsch heißt „bead“ Perlen. Perlen in diesem Sinne sind die Ohrringe nicht, denn es sind sich immer wiederholende wie Sechsecke scheinende Formen. Zusammen ergeben sie ein raffiniertes Kunstwerk. Die gleiche Art der Ohrringe, übrigens sind alle Produkte in Gold und Silber erhältlich, gibt es auch als Armband. An den jeweiligen Enden sind neben den kleinen Sechsecken, zwei größere. Wem das zu viel ist, wählt ein schlichtes Armband, nur mit den jeweiligen Enden.

LIEBLINGSTEIL:

Bridle heißt übersetzt Zaumzeug und genau daran erinnern einen die Ketten und Armbänder. Wer es aufregend und interessant mag, sollte sie sich definitiv genauer anschauen. Es gibt sowohl bei Kette als auch Armband einen großen Verschluss, der das ganze noch tougher macht. Bei der Kette ist er so lang, dass es wie ein Anhänger wirkt. Durch die großen und kleinen Verbindungsstücke abwechselnd bekommt es eine Besonderheit. 

All Pictures: Jane König