©Mango

Let’s get married - Outfits für jeden Gast

11. April 2018

Anzeige / Werbung mit Affiliate Links

Ich bin eine vollkommene Niete, wenn es darum geht festliche Outfits für einen Anlass zu finden. Ich meide so etwas so gut es geht oder versuche irgendetwas zusammen zu stellen, was in meinem Kleiderschrank vorhanden ist. Natürlich ist mein Drama in den ersten Sätzen eine ganz schön große Übertreibung und ich liebe es, mich festlich zu kleiden und dafür fertig zu machen. Doch der Weg dorthin ist lang. Mich selbst wohlfühlen und zufrieden sein steht dabei an erster Stelle. Seit ein paar Monaten weiß ich nun, dass ich zu einer Hochzeit eingeladen bin. Und seitdem habe wirklich alles Mögliche in Augenschein genommen: Hosen, Anzüge, Röcke, Kleider. Lieber zu früh als zu spät sollte man mit der Suche beginnen.

DIE OUTFIT WAHL, DIE OUAL DER WAHL - WAS TRÄGT EIN HOCHZEITSGAST?

Schwieriger als gedacht, wenn man einige grundlegende Regeln beachtet.

Die Farbe ist entscheidend.

Vor allem darf vorwiegend kein schwarz im Outfit herrschen, weiß ist die Farbe der Braut und knallige Farben sollten auch vermieden werden.

Einladung lesen.

Man muss darauf achten, was auf der Einladung steht. In manchen Fällen gibt es einen Dress Code, der andere Regeln aufheben oder klären kann.

Nicht zu viel Haut.

Wenn die Zeremonie in einer Kirche oder seriösen Kreisen stattfindet, sollte ebenfalls auf eine Schulterbedeckung und gewisse Längen geachtet werden.

Location ist entscheidend.

Je nachdem wo es stattfindet, sollten die Kleidungsstücke und Accessoires gewählt werden.

Neben diesen Tipps sollte man beachten, dass es etwas Bequemes ist, was gut sitzt und worin ihr den ganzen Tag an unvorhergesehenen Aktivitäten teilnehmen könnt.

Natürlich gibt es immer noch genug Kleidungsstücke, die man anziehen kann. Zunächst sollte man sich darüber klar werden, was man möchte und dann heißt es BESTELLEN, BESTELLEN, BESTELLEN. Viele Online-Shops haben eigene Rubriken. Denn neben Ideen für die Braut und Brautjungfern gibt es auch zahlreiche Outfits für einen Hochzeitsgast. Dabei lässt vor allem Asos keine Wünsche offen. Da könnt ihr stöbern, was das Zeug hält und sehen, was gefällt: von Schuhen über Taschen bis hin zum Geschenk.

HOSENANZUG

Heutzutage findet man wirklich lässige Teile, die keineswegs an ein Bürooutfit erinnern. Wer keine Lust auf ein Kleid hat, greift einfach zur Alternative mit der Hose und ist damit in Pastell oder anderen eher ruhigen Farben auf der sicheren Seite. Sowohl mit Turnschuhen aber auch Absatzschuhen wird der Look lässig und cool, Accessoires verstärken die Wirkung.

KLEID

Wenn die Wahl auf ein Kleid fällt, würde ich keine zu engen kurzen knappen Kleider tragen, sondern viel mehr auf Midi oder Maxi setzten. Fließende Stoffe sind ein Muss. Ansonsten finde ich neben ruhigen Farben auch leichte Muster wie Blumen und co wunderschön und passend. Man sollte einfach darauf achten, dass es nicht zu auffällig ist und immer den Touch von Eleganz mit einfließen lässt. Das gesamte Styling sollte in jedem Fall ruhig und gelassen aussehen.

All Pictures: Mango